Eine Reinigungsmaschine für die Viernheimer Tafel

Um die Not bedürftiger Menschen in Viernheim zu lindern, haben sich zahlreiche haupt- und ehrenamtlich engagierte Menschen wie auch Institutionen im Katholische Sozialzentrum zusammengetan. Unter anderem werden Kleider für Kinder und Erwachsene organisiert und gebrauchte Haushaltswaren verteilt. Herzstück des Sozialzentrums ist die Viernheimer Tafel, die jährlich rund 50.000 Menschen mit Lebensmitteln versorgt. Durch eine deutliche … mehr

Ferienbetreuung für Kinder im Wald

Das Jugendzentrum „Auf der Höhe“ in Trier betreut im Rahmen der offenen Jugendarbeit Kinder und Jugendliche aus den umliegenden Wohnquartieren. In den Sommer- und Herbstferien fand jeweils eine Ferienbetreuung für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren statt. Dabei verbrachten die Kinder eine Woche mit einer waldpädagogischen Gastdozentin im Wald. Für die Teilnehmerinnen und … mehr

Outdoor-Survivaltraining im Wald

Für Jugendliche der Verbandsgemeinde Ruwer (Landkreis Trier-Saarburg) im Alter von 13 bis 16 Jahren wurde in den Pfingstferien ein dreitägiges Outdoor-Survivaltraining veranstaltet. Das Training fand im Forstrevier Waldrach statt. Die Herausforderung, die gesamten drei Tage im Freien zu verbringen und ohne Zelt in der Natur zu übernachten, stärkte dabei nicht nur die individuelle Resilienz und … mehr

Krankheiten erkennen, verstehen und heilen

Kinder mit seltenen Erkrankungen sind die Waisen der Medizin. Sie stehen in vielfältiger Hinsicht im Schatten: Odysseen von Arzt zu Arzt und häufige Fehldiagnosen bestimmen ihr Leben. Immer noch sind viele seltene Erkrankungen unheilbar. Nur durch verstärkte Forschungsanstrengungen und internationale Zusammenarbeit lässt sich dieses Schicksal wenden. Die Care-for-Rare Foundation hilft über Ländergrenzen hinweg, um Kindern … mehr

Gemeinsam Musik entdecken

Jedes Jahr sind in Deutschland rund 200.000 Kinder und Jugendliche davon betroffen, dass ein Elternteil die Diagnose Krebs erhält. In Bratungsgesprächen mit den Eltern, Familiengesprächen und Einzelstunden unterstützt der Verein Aufwind in Wiesbaden die Betroffenen in einer für alle Beteiligten sehr schwierigen und belastenden Familiensituation. Die Corona-Pandemie verstärkt die Ängste der Kinder zusätzlich. Deshalb bietet … mehr

Förderpreise 2020

Der Arzneimittelfonds hat seine Förderpreise 2020 vergeben. Ausgezeichnet wurden die die Kinder-Jugendgruppe Ormont im Vulkaneifelkreis, die gemeinnützige Organisation regioCAMP und das Projekt „Sternenzelt“ der Evangelischen Familienbildung Main-Taunus. … mehr

Kinder nehmen Kontakt mit der Natur auf

Arzneimittelfonds zeichnet die Kinder-Jugendgruppe Ormont aus 11. Dezember 2020 Ormont – Da Treffen in geschlossenen Räumen nur eingeschränkt möglich waren, verlegte die Kinder-Jugendgruppe Ormont im Vulkaneifelkreis ihre wöchentlichen Gruppenstunden während der Corona-Pandemie in den Wald. Unter Anleitung einer Wildnispädagogin nahmen die Kinder und Jugendlichen in einem Natur- und Erlebnistraining ganz bewusst Kontakt zur Natur auf. … mehr

Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler

Arzneimittelfonds zeichnet die Organisation regioCAMP aus 11. Dezember 2020 Boppard – Im Rahmen des Projekts „regioCAMPUS Sommerferien-Aktionen 2020“ konnten Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse aus der Region Koblenz-Mittelrhein sich in verschiedenen Berufen ausprobieren, Interessen und Talente entdecken und dabei mit anderen Jugendlichen jede Menge Spaß haben. Dabei wurden die jungen Menschen insbesondere für … mehr

Trauernde Kinder und Jugendliche stärken

Arzneimittelfonds zeichnet das Projekt „Sternenzelt“ aus 11. Dezember 2020 Bad Soden – Das Projekt „Sternenzelt“ der Evangelischen Familienbildung Main-Taunus ist mit dem Förderpreis 2020 des Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert. Damit würdigt der Fonds die herausragende Arbeit der Einrichtung bei der Begleitung von trauernden Kindern und deren … mehr

„Messiah für Alle“ geht in zweite Runde

Ein rundum gelungenes Integrationsprojekt geht in die zweite Runde: Das szenische Oratorium „Messiah für Alle“, das im März 2019 in der Frankfurter Heiliggeist-Kirche Premiere hatte, wird wegen des großen Publikumserfolgs im November 2020 wieder aufgenommen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde das Projekt nun vom Bühnenprojekt zum Filmprojekt. Seine Spannung bezieht das Stück, für das Händels „Messiah“ … mehr

„100 Stunden“

Die Diagnose Krebs trifft nicht nur die Patienten hart, sondern auch deren Kinder. Der sichere Halt, den Vater oder Mutter boten, ist plötzlich geschwächt. Für Kinder ein Schock. Sie aufzufangen, ihnen wieder eine Perspektive zu geben und Zuversicht zu vermitteln, dies hat sich der Verein Hilfe für Kinder krebskranker Eltern auf die Fahnen geschrieben, der … mehr

Waldabenteuer

Eine Ferienwoche im Wald verbringen – darauf können sich nun zwanzig Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren freuen, die – oft in sozial bedrückenden Verhältnissen – im Trierer Hochhausquartier Weidengraben leben. Ihnen möchten die Mitarbeiter des Jugendzentrums „Auf der Höhe“ in den Herbstferien nahebringen, wie spannend es sein kann, die Freizeit auch in … mehr

Vitaminspritze

Vitamine und gesunde Ernährung sind insbesonders bei Leukämiepatienten von hoher Bedeutung. Nach Chemotherapie und Knochenmarksspende kann frisches Obst Abwehrkräfte und Wohlbefinden stärken. Das ist der Grund, weshalb der Verein „Knochenmarktransplantation und Gentherapie an der Universitätsklinik Frankfurt“ jede Woche die Transplantationsstationen mit einem Korb mit frischem, leckerem Obst versorgt.  Diese Initiative des Frankfurter Vereins, der sich … mehr

Malen gegen Alltagssorgen

Dass es in der Wiesbadener Freien Kunstschule nach Farbe riecht, ist nicht ungewöhnlich. Ungewöhnlich ist eher, wer hier gelegentlich – wie beispielsweise am 9. Mai 2020 – an den Staffeleien steht: Kinder, die ein Schicksal gemeinsam haben: Vater oder Mutter sind krebskrank oder gar daran gestorben. Ihnen bietet der Wiesbadener Verein „Aufwind“ ein wenig Entspannung … mehr

Auf Suchtprävention vorbereiten

Wie gehen junge Erzieherinnen und Erzieher richtig mit Kindern um, die zu Hause mit Suchtproblemen von Vater oder Mutter konfrontiert sind? Die Antwort wird in einem Projekt der Berufsbildenden Schule Prüm gerade von 17 Schülerinnen und Schülern erarbeitet, die dort zu Erziehern ausgebildet werden.  Dazu geht die Schule neue Wege und untersucht, wie Wildnis- und … mehr

Adventskalender, die es in sich haben

Gutes tun und dafür sogar belohnt werden – auf diese Kurzformel könnte man die Weihnachtsaktion des Lions Clubs Viernheim bringen. Auch in diesem Jahr verkauft der Club einen Adventskalender, der es in sich hat. Denn jeder der 4000 Kalender ist zugleich ein Los. Hinter seinen Türchen warten zahlreiche Gewinne auf den glücklichen Käufer. Der Verkaufserlös … mehr

Trauer bewältigen

Der Tod eines Kindes stürzt Eltern und Geschwister oft in eine tiefe Krise. Auch der frühe Tod eines Elternteils ist für die hinterbliebenen Kinder schwer fassbar. Damit sie mit ihrem Kummer nicht allein bleiben,  kann ein Gespräch mit Menschen, die ein ähnliches Schicksal erlitten haben, entlastend wirken. Der Verein „Trauernde Eltern & Kinder Rhein-Main“ in … mehr

Arzneimittelfonds vergibt Förderpreise

10. September 2019 Mainz – Drei herausragende Beispiele bei der Prävention und Hilfe für Kinder aus suchtbelasteten Familien hat der Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland mit seinem Förderpreis 2019 heute im Rahmen der Jahrestagung der regionalen Arbeitskreise Suchtprävention in Mainz ausgezeichnet: Die Gewinner freuen sich über ein Preisgeld von jeweils 4000 Euro. Der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr in … mehr

Patienten das Leben erleichtern

Knochenmarktransplantationen und Gentherapien gehören heute fast schon zur klinischen Routine. Daran hat auch der gemeinnützige Verein „KGF Knochenmarktransplantation Gentherapie Frankfurt am Main“ seinen Anteil. Denn seit 1994 fördert er durch Beiträge und Spenden die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Leukämie sowie die technische Ausstattung der entsprechenden Abteilungen der Medizinischen Klinik Frankfurt sowie der Klinik … mehr

Nun mit E-Piano

Ganz ohne Instrument kommt auch Chormusik nicht immer aus – insbesondere beim Einstudieren neuer Lieder ist instrumentales Vorspiel hilfreich. So ging es auch dem Kinderchor „Instrument Stimme“ des Fördervereins St. Michael Oberjosbach e.V. Ihm fehlte ein E-Piano. Seine Anschaffung hat nun der Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland mit 750 Euro unterstützt. Die Spende hat einen doppelten … mehr

Mutationen auf der Spur

Eine Brücke zwischen Forschung und Schule schlägt der in Kassel beheimatete Verein „Science Bridge“. Seit 2002 macht die an die Universität Kassel angegliederte Initiative angehende Lehrer, aber auch Schülerinnen und Schüler mit biowissenschaftlichen Methoden vertraut. Science Bridge geht dazu in die Schulen und bietet Experimentiertage an, damit Mittel- und Oberstufen-Schüler an solchen Tests mitarbeiten und … mehr

Musikunterricht in der Verlängerung

Ob Blockflöte, Gitarre oder Klavier – ein Instrument zu beherrschen, bereichert das Leben. Mit dem Projekt „ZusammenSpielMusik“ an der „Struwwelpeterschule“ in Niederdorfelden Im Main-Kinzig-Kreis  wird bereits ABC-Schützen diese Chance eröffnet. Kostenlos erhalten sie Unterricht durch Musikpädagogen der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden. Möglich machen dies freiwillige Spenden der Eltern sowie die finanzielle Förderung durch das Land Hessen. Die … mehr

Mehr als nur Sport

Sportvereine dienen nicht nur der Körperertüchtigung. Hier lernen insbesondere junge Menschen Gemeinschaft und Zusammenhalt kennen. Vereine bieten Heimat und Orientierung. Deshalb hält die Turngesellschaft 1886 /54  Mainz-Kastel neben seinem umfassenden Sportangebot auch ein attraktives Freizeitprogramm für sinnstiftend. Rund 250 Mitglieder unter 18 Jahren zählt die Turngesellschaft derzeit. Allein die Abteilung Handball stellt zwölf Jugendmannschaften. Viele … mehr

Kinderkrankenpflege: Geld für Umschulung

Kinderkrankenpflegekräfte sind knapp. Zudem gelten ab 2020 hohe Personalschlüssel für Kinderstationen. Doch Krankenschwestern und -pfleger zu finden, die sich umschulen lassen wollen, ist schwierig, denn zwischen der Ausbildungsvergütung und dem letzten vollen Gehalt klafft eine Lücke. Das Frankfurter „Clementine Kinderhospital – Dr. Christ’sche Stiftung“ möchte diese Lücke überbrücken und sucht nach Zuschüssen und Sponsoren. Beim … mehr

Gesundes Essen macht Spaß

Selbst in Wohlstandsgesellschaften ist gesundes Essen nicht selbstverständlich: Junkfood, Fertiggerichte und Süßes werden – weil so bequem zu besorgen – oft Obst, Gemüse oder selbstgekochten Speisen vorgezogen. Gerade Kinder und Jugendliche entwickeln damit problematische Ernährungsgewohnheiten. Hier gegenzusteuern, hat sich der in Wiesbaden ansässige gemeinnützige Verein der Rotarier  „gesundekids“  zur Aufgabe gemacht. Durch spielerische Aktionen, wie … mehr

Ein Traum wird wahr

Ende Mai werden sich neun Menschen mit Behinderung einen Traum erfüllen: Mit dem Rad wollen sie vier Tage lang den Main entlang fahren. Die Radtour wird von der Initiative Allenstein im Haus der Volksarbeit der Stadtkirche Frankfurt organisiert. Denn ganz ohne Hilfe geht dies nicht. Eine Erzieherin und ein ehrenamtlicher Mitarbeiter werden die Radtouristen begleiten. … mehr

Begleiter durchs Schulleben

Nicht jeder kann im Unterricht den Ausführungen des Lehrers sofort folgen und sie verstehen. Manche Schülerinnen und Schüler benötigen intensivere Betreuung, insbesondere, wenn sie aus fernen Ländern kommen. An Menschen mit und ohne Migrationshintergrund richtet sich ein entsprechendes Angebot der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Frankfurt. Sie werden ganz individuell einzeln oder zu zweit von einem Coach … mehr

Altarbild bald in neuem Glanz

Die barocke Pfarrkirche St. Jakobus in Hambach an der Weinstraße war einst wichtiger Haltepunkt der Pilger auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostella. Inzwischen grundlegend renoviert, harrt noch eines der Schmuckstücke dieser Kirche seiner Aufarbeitung: das Altarbild  mit der Darstellung des Heiligen Jakobus hinter dem Hochaltar. Dies hat sich der Förderverein St. Jakobus Hambach vorgenommen. … mehr

Völkerverständigung

Städtepartnerschaften haben sich zu einem wichtigen Element der grenzüberschreitenden Verständigung entwickelt. Vereine, wie der Förderkreis Hofheimer Städtepartnerschaften, sind oft die treibende Kraft hinter diesen wichtigen Initiativen. Im Mai 2019 hat der Förderkreis 40 Gäste aus der polnischen Schwesterstadt Pruszcz Gdanski  empfangen. Obwohl die Gäste bei Familien in Hofheim wohnen, entstehen Kosten, etwa für Ausflüge in … mehr

Notebooks für die Bildung

Die Peter-Josef-Briefs-Schule in Hochheim ist die einzige Schule für körperbehinderte Menschen in Hessen, die mehrere Bildungsgänge unter einem Dach vereint. Der differenzierte Unterricht, den die in katholischer Trägerschaft stehende Schule bietet, hilft, die vorhandenen Fertigkeiten und Fähigkeiten der Schüler gezielt weiter zu entwickeln. Als sinnvolle Unterstützung hierbei haben sich dabei moderne Medien erwiesen. Gerade ein … mehr

Wissen über die Natur

Aufklärung spielt für die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGOB) eine ganz besondere Rolle: Die sorgfältige, nachvollziehbare und transparente Beschreibung des Zustands der Natur zählt sie zu ihren wichtigsten Aufgaben, um Sensibilität für Insekten- und Vogelsterben zu wecken. Eine eindrucksvolle Reihe von Broschüren und Flyern unterstreicht dies. Genau hier setzt die Unterstützung des Fonds … mehr

Schock, nicht nur für die Patienten

Eine Krebserkrankung ist nicht nur für die Betroffenen ein Schock, sondern auch für deren Familie. Insbesondere für Kinder und Jugendliche gerät die Welt aus den Fugen, wenn bei Mutter oder Vater plötzlich Krebs diagnostiziert wird oder sie gar daran sterben. Sie aufzufangen, ihnen wieder eine Perspektive zu geben und Zuversicht zu vermitteln, hat sich der … mehr

Ohne Coachs geht nichts

Bei den Kinder- und Jugendhandballmannschaften der Turngesellschaft Mainz-Kastel sind nicht nur die Trainer zentrale Ansprechpartner der Spieler, sondern auch jeweils zwei aktive Jugendliche. Gerade diese Coachs sind wegen des geringen Altersunterschieds zu den Spielern wichtige Bezugspersonen. Dies zeigt sich auch deutlich bei der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund. „Nur mit der Hilfe unserer vielen ehrenamtlich … mehr

Neuausstattung einer Bibliothek

Im Kinderzentrum Bleichstraße in Frankfurt werden 69 Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Ende der Grundschulzeit betreut. In dem interkulturellen Haus weisen die betreuten Kinder überwiegend erschwerte Lebensbedingungen auf. Viele der Familien müssen Mehrfachbelastungen bewältigen, wie z. B. ein niedriges Einkommen oder Arbeitslosigkeit, eine hohe Kinderzahl, soziale Isolation, Migrationshintergrund oder ein schwieriges Wohnumfeld. … mehr

Musiktheater: Integration einmal anders

Das Oratorium „Messiah“ von Georg Friedrich Händel bildet Rahmen und Projektionsfläche für ein beispielhaftes Musiktheaterprojekt, das seine Spannung aus dem Aufeinandertreffen unterschiedlichster Kulturen und Religionen beziehen soll. Geflüchtete Menschen sowie Studierende der Frankfurter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) und der sozialen Arbeit der Frankfurt University of Applied Science (FUAS) widmen sich der Aufgabe, … mehr

Musikalische Früherziehung

Wenn die wirtschaftliche Lage der Eltern nicht rosig ist oder sie aus anderen Kulturkreisen stammen, kommt die Förderung musischer Talente oft ein wenig kurz. Dem will der Förderverein der Kindertagesstätte Kita 101″ im Frankfurter Stadtteil Frankfurter Berg entgegenwirken, in der Kinder ab drei Jahren bis zum Ende der Grundschulzeit ganztags betreut werden. Seit zwei Jahren … mehr

Motorik fördern

Um die motorischen Fähigkeiten von Kindern frühzeitig zu fördern, hat der „TV 1897 Rendel“ ein beispielhaftes Turn- und Sportangebot kreiert: Es startet mit dem Krabbel-Turnen für Kleinkinder unter zwei Jahren und wird ab dem zehnten Geburtstag in den Erwachsenenabteilungen fortgesetzt, wo der Verein insbesondere in der Leichtathletik und im Faustball Erfolge vorzuweisen hat. Für die … mehr

Motivation durch Sport

Erfolge im Sport motivieren dazu, noch mehr zu erreichen und noch besser zu werden. Diesen Motivationsschub macht sich der American Football Club Saarland Hurricanes mit einem speziellen Angebot für übergewichtige Kinder und Jugendliche zunutze: In seinem Canes TouchdownClub (CTC) trainieren und spielen sie nicht nur, sie werden auch physiotherapeutisch betreut und von einem Koch für … mehr

Hoffnung bei seltenen Krankheiten

Kinder mit seltenen Erkrankungen gelten als die „Waisen der Medizin“. Oft dauert es Jahre, ehe eine korrekte Diagnose gestellt wird. Denn viele dieser sehr seltenen Krankheiten sind noch unerforscht und können daher nur unzureichend behandelt werden. Weil sie so selten sind, haben weltweit nur wenige Ärzte und Wissenschaftler damit Erfahrung. Hier setzt die Care-for-Rare Foundation … mehr

Büroausstattung für Wunscherfüllungs-Verein

Große Abenteuer, kleine Gesten, ein Friseurtermin im Wohlfühlambiente, ein Eis mit extra viel Sahne – der Frankfurter Verein Flügelbruch schenkt (ehemaligen) Krebspatienten schöne Momente und erfüllt manchmal auch einen letzten Wunsch. Als Anlaufstelle für Krebspatienten, aber auch als Raum für Vorstands- und Gruppentreffen sowie als Lager für Bücher, T-Shirts, Kostüme und viele andere Materialien hat … mehr

Bessere Erstversorgung

Manchmal kann auch eine bescheidene Unterstützung Großes bewirken. So ist es im Falle des Sportvereins 1923 Rennertehausen. Rennertehausen liegt an der Eder und ist ein Ortsteil von Allendorf. Der Verein, der 600 Mitglieder und fünf Sparten zählt, engagiert sich besonders in der sportlichen Förderung von Kindern und Jugendlichen. Ob im Fußball, Handball oder Geräteturnen – … mehr

Trockene Herberge

Gewitter müssen die Kinder des Waldkindergartens Matsche Pampe in Karben nun nicht mehr fürchten. Der Bauwagen, der Herberge und Schutz vor Gewittern bietet, ist wieder repariert, das Dach ist dicht – auch dank der Unterstützung des Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland. Er hat sich mit 1500 Euro an der Dachreparatur beteiligt.  

Schwalbacher Selbsthilfegruppe ausgezeichnet

26. Januar 2018 Schwalbach – Die Fibromyalgie-Selbsthilfe Schwalbach im Saarland ist mit dem Förderpreis des Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland ausgezeichnet worden. Mit dem Preisgeld von 4.000 Euro fördert der Fonds ein für dieses Jahr geplantes Seminar, zu dem die Leiter und Leiterinnen von rund 30 Fibromyalgie-Selbsthilfe-Gruppen aus ganz Deutschland nach Nohfelden-Bosen kommen werden. Ziel des … mehr

Arzneimittelfonds zeichnet Histiozytose-Hilfe aus

26. Januar 2018 Wiesbaden – Die Histiozytosehilfe in Wiesbaden ist mit dem Förderpreis des Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland ausgezeichnet worden. Mit dem Preisgeld von 4.000 Euro unterstützt der Fonds die Arbeit der bundesweit tätigen Initiative, die sich insbesondere bemüht, die Ärzteschaft für diese sehr seltene und schwer diagnostizierbare Krankheit zu sensibilisieren und im Rahmen ihrer … mehr

Neurofibromatose-Selbsthilfe ausgezeichnet

26. Januar 2018 Langen – Die Regionalgruppe Rhein-Main des Bundesverbandes Neurofibromatose im hessischen Langen ist mit dem Förderpreis des Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland ausgezeichnet worden. Mit dem Preisgeld von 4.000 Euro unterstützt der Fonds ein Eltern-Kind-Wochenende, das bereits Mitte letzten Jahres in Herbstein stattfand. Neurofibromatose ist eine sehr seltene Erkrankung der Haut und des Nervensystems, … mehr

Magazin „AdipositasSpiegel“

Die Adipositaschirurgie-Selbsthilfe Deutschland wurde 2004 gegründet, um adipösen Menschen Hilfe in ihrer Not anbieten zu können. Neben einem Internetforum und jährlichen Treffen mit Vorträgen bietet der rund 400 Mitglieder zählende Verein Beratung und Hilfestellung bei der Antragstellung von operativen Eingriffen. Seit 2016 gibt die Adipositaschirurgie-Selbsthilfe Deutschland zudem das Magazin „AdipositasSpiegel“ heraus. Es wird kostenlos an … mehr

Theaterprojekt für geflüchtete und ehrenamtlich tätige Frauen

Im Theaterprojekt „WoMan“ treffen geflüchtete Frauen auf ehrenamtlich tätige Frauen aus Business- und Führungspositionen. Ziel ist die Erarbeitung eines gemeinsamen Stückes zum Thema „WoMan – Grenzen überschreiten“. Einmal wöchentlich begegnen sich die Teilnehmerinnen im Rahmen einer zweistündigen Probeneinheit und nähern sich über die ästhetischen Medien Theater, Tanz und Musik dem Thema. Die Projektergebnisse wurden schließlich … mehr

Theaterprojekt für geflüchtete und ehrenamtlich tätige Frauen

Im Theaterprojekt „WoMan“ treffen geflüchtete Frauen auf ehrenamtlich tätige Frauen aus Business- und Führungspositionen. Ziel ist die Erarbeitung eines gemeinsamen Stückes zum Thema „WoMan – Grenzen überschreiten“. Einmal wöchentlich begegnen sich die Teilnehmerinnen im Rahmen einer zweistündigen Probeneinheit und nähern sich über die ästhetischen Medien Theater, Tanz und Musik dem Thema. Die Projektergebnisse wurden schließlich … mehr

Begleitung in der letzten Lebensphase

Der Hospizverein im Pfaffenwinkel macht es sich seit 1992 zur Aufgabe, Menschen in der letzten Phase ihres Lebens zu begleiten – und das stets unter Wahrung der Menschenwürde, mit größtmöglicher Selbstbestimmung, Lebensqualität und der Linderung von Krankheitssymptomen. Damit wird sterbenden und trauernden Menschen Geborgenheit vermittelt und ihnen das Gefühl gegeben, bis zuletzt wertvolle Mitglieder der … mehr

Mitsingprojekt für Grundschüler

Der Förderverein der Peter-Rosegger-Schule wurde 1992 gegründet und zählt inzwischen etwa 80 Vereinsmitglieder. Ziel und Zweck des Fördervereins ist es, die finanziellen, materiellen und personellen Voraussetzungen zu schaffen, um die pädagogischen Gegebenheiten an der Peter-Rosegger-Schule zu erhalten oder noch weiter zu verbessern. Durch verschiedene Veranstaltungen und Projekte werden der Kontakt und die Kommunikation zwischen den … mehr

Lebensmut durch Reisen

Seit ihrer Gründung im Jahre 2005 hat es sich die Stiftung Leben mit Krebs zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität krebserkrankter Menschen zu verbessern. Die Stiftung fördert hierzu therapieunterstützende Angebote und wissenschaftliche Projekte, die das Leben mit Krebs ein Stück leichter machen sollen. Im Mittelpunkt steht dabei die Etablierung einer Bewegungstherapie für Patienten. Im Rahmen des … mehr

Lebensmut durch Reisen

Seit ihrer Gründung im Jahre 2005 hat es sich die Stiftung Leben mit Krebs zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität krebserkrankter Menschen zu verbessern. Die Stiftung fördert hierzu therapieunterstützende Angebote und wissenschaftliche Projekte, die das Leben mit Krebs ein Stück leichter machen sollen. Im Mittelpunkt steht dabei die Etablierung einer Bewegungstherapie für Patienten. Im Rahmen des … mehr

Begleitung in der letzten Lebensphase

Der Hospizverein im Pfaffenwinkel macht es sich seit 1992 zur Aufgabe, Menschen in der letzten Phase ihres Lebens zu begleiten – und das stets unter Wahrung der Menschenwürde, mit größtmöglicher Selbstbestimmung, Lebensqualität und der Linderung von Krankheitssymptomen. Damit wird sterbenden und trauernden Menschen Geborgenheit vermittelt und ihnen das Gefühl gegeben, bis zuletzt wertvolle Mitglieder der … mehr

Mitsingprojekt für Grundschüler

Der Förderverein der Peter-Rosegger-Schule wurde 1992 gegründet und zählt inzwischen etwa 80 Vereinsmitglieder. Ziel und Zweck des Fördervereins ist es, die finanziellen, materiellen und personellen Voraussetzungen zu schaffen, um die pädagogischen Gegebenheiten an der Peter-Rosegger-Schule zu erhalten oder noch weiter zu verbessern. Durch verschiedene Veranstaltungen und Projekte werden der Kontakt und die Kommunikation zwischen den … mehr

Skifreizeit und Radtour für Menschen mit Behinderung

Die Initiative Allenstein ist eine Selbsthilfegruppe mit sozialpädagogischer Begleitung für Jugendliche, junge Erwachsene und Erwachsene mit einer Behinderung ab 17 Jahren. Sie wurde 1972 von Isolde Allenstein ins Leben gerufen und wird seit 1992 vom Haus der Volksarbeit in Frankfurt unterstützt und gefördert. Die Initiative bietet ein Freizeit-, Kultur- und Bildungsprogramm für Menschen mit Behinderung … mehr

Besonderes Geburtstagspräsent

Der Anlass war ein ganz persönlicher: Dr. Gernot Köhler, Geschäftsführer der Dr. Franz Köhler-Chemie in Bensheim, feierte seinen 70. Geburtstag. Und statt Geschenken wünschte er sich Spenden für die Care-for-Rare Foundation, die ihr Care-for-Rare-Center am Dr. von Haunerschen Kinderspital der Ludwig-Maximilians-Universität  München betreibt. Sie will Patienten mit sehr seltenen, kaum erforschten Krankheiten helfen. Die Stiftung … mehr

Weihnachtsgeld für Tafeln

Dreizehn Tafeln können sich in diesem Jahr über ein besonderes Weihnachtsgeld freuen. Der Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/ Saarland hat zu Weihnachten insgesamt 13.000 Euro zur Verfügung gestellt, die von seinen örtlichen Mitgliedsunternehmen übergeben wurden. Damit will der Fonds die gemeinnützige Arbeit der Tafeln unterstützen, die überschüssige, qualitativ einwandfreie Lebensmittel sammeln und an sozial und wirtschaftlich … mehr

Arzneimittelfonds: 25 Jahre Hilfe zur Selbsthilfe

3. Februar 2017 25 Jahre, 129 Projekte, 640.000 Euro an Förderungen – auf diese Fakten lässt sich das Engagement des Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland verdichten. Dahinter steckt aber mehr: 25 Jahre ehrenamtliche Arbeit mit und für die Selbsthilfe in den drei Bundesländern. Darauf hat Richard M. Engelhard, der langjährige Vorsitzende des Arzneimittelfonds, heute bei der … mehr

Magazin „AdipositasSpiegel“

Die Adipositaschirurgie-Selbsthilfe Deutschland wurde 2004 gegründet, um adipösen Menschen Hilfe in ihrer Not anbieten zu können. Neben einem Internetforum und jährlichen Treffen mit Vorträgen bietet der rund 400 Mitglieder zählende Verein Beratung und Hilfestellung bei der Antragstellung von operativen Eingriffen. Seit 2016 gibt die Adipositaschirurgie-Selbsthilfe Deutschland zudem das Magazin „AdipositasSpiegel“ heraus. Es wird kostenlos an … mehr

Trommeln und Tanzen

Die Musikschule in Schöneck-Nidderau hat eine Idee entwickelt, mit dem Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien mit Hilfe von Musik und gemeinsamen Erlebnissen im Ort willkommen geheißen werden können und durch die Zusammenkunft mit anderen einheimischen Kindern die Chance erhalten, Kontakte zu knüpfen auch ohne die für sie so wichtige Brücke der gemeinsamen Sprache. Diese Lücke … mehr

Seniorenkarneval mit den „Bitzelscher“

Gemeinschaft erleben und zusammen Spaß haben – das sind die Ziele des Projekts „Die Bitzelscher“. Die Gruppe, die aus 30 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern besteht, richtet seit 1998 im Frankfurter Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrum der Arbeiterwohlfahrt Karnevalssitzungen für die Bewohner aus. Das Ziel ist, einen altengerechten Karneval zu feiern, bei dem die Bewohner nicht nur passive Zuschauer sind, … mehr

Schultheater zur Suchtprävention

Der Workshop „Sucht als Theater – Theater als Sucht“ ist seit 13 Jahren einer der Arbeitsschwerpunkte des Schultheater-Studios. Dieses theaterpädagogische Zentrum für Frankfurt, Rhein-Main-Gebiet, Süd-, Mittel- und Osthessen wird vom Verein Kreidekreis betrieben. Der Schüler-Workshop dient der Suchtprävention. Durch einen stark partizipativen Anteil, wie zum Beispiel Theaterszenen und Übungen, schafft er für die Jugendlichen einen … mehr

Rüsten für den Notfall

Die Verbesserung und Optimierung der Notfallhilfe für Kinder, vom Ersthelfer bis zum Notarzt, ist eines der Ziele der Stiftung Paula Wittenberg in Neustadt/Weinstraße. Im Jahr 2004 von Lars und Elke Wittenberg gegründet, deren vierjährige Tochter Paula während eines Klinikaufenthaltes an der Nachblutung einer Mandeloperation starb, fördert die Stiftung die Anschaffung von Kindernotarztwagen und veranstaltet Reanimationsfortbildungen … mehr

Restaurierung einer Kirchenorgel

Die evangelische Katharinenkirche in Steinau ist das älteste Gebäude der Stadt Steinau. Vorgängerbauten reichen bis in das 9. Jahrhundert zurück. Der heutige Bau datiert in Turm und Kernbau auf das Jahr 1273. Die Kirche in der Mitte der Stadt Steinau ist ein Ort der Begegnung mit Kultur, Geschichte, Kunst und Religion. Inmitten von Zeugnissen einer … mehr

Luft zum Atmen

Operationen am Brustkorb sind komplex. Das gilt umso mehr, wenn die Patienten erst wenige Wochen oder Monate alt sind – wie auf der Säuglingsintensivstation des Clementine Kinderhospitals in Frankfurt. Bei solchen Operationen muss nämlich sichergestellt werden, dass der zwischen Lungenoberfläche und Rippenfell bestehende physiologische Unterdruck erhalten bleibt. Andernfalls droht ein Lungenkollaps mit lebensbedrohendem Lungenversagen. Verhindert … mehr

Gemeinsam Theater spielen

„Auf einmal fremd – ein Generationenaustausch“ ist der Arbeitstitel des intergenerativen Theaterprojekts mit Flüchtlingen und Senioren- und Seniorinnen. Dieses Projekt wird von dem kreativen Team des Vereins Art-Q in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Eschborn umgesetzt. Zwölf junge Geflüchtete und acht alte Menschen entwickeln ein eigenes Bühnenstück über die Themenschwerpunkte Flucht, Krieg, Heimat und Ferne. Hierbei … mehr

Entspannung im „Café Vergissmeinnicht“

Die Pflege und Betreuung demenzkranker Menschen zählt zu den anspruchsvollsten Aufgaben in der Arbeit mit alten Menschen. Der weitaus größte Teil dieser Arbeit wird von Angehörigen, Nachbarn und Freunden erbracht.  Oft müssen Angehörige 24 Stunden am Tag für den erkrankten Menschen da sein. Die Pflege und Betreuung demenzkranker Menschen ist intensiv und auch physisch und … mehr

Therapeutisches Reiten

Jolie macht Trainern und Kindern Freude, denn das Pony lernt schnell. Während die Ausbildung von Therapiepferden mitunter Jahre dauert, konnte Jolie bereits nach wenigen Wochen mit in den Therapieplan eingebunden werden, berichtet Katrin Förster, die Vorsitzende der Reitsportgruppe Eddersheim. Ihr Verein, vor 29 Jahren als Reitschule gegründet, bietet seit 15 Jahren auch therapeutisches Reiten an … mehr

Förderpreis für innovative Ansätze in der Sozialarbeit

3. Juli 2015 Der Förderpreis des Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland wurde in diesem Jahr unter dem Titel „Innovative Ansätze in der Sozialarbeit“ verliehen. Drei Projekte wurden mit jeweils 3.333 Euro ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 3. Juli 2015 im Rahmen des Theaterstücks ZeitGenossen in Frankfurt statt. Entwickelt in einer Kooperation von Studierenden, Senioren und dem … mehr

Weihnachtsfeier für Asylbewerber

Unter dem Motto „Heute wollen wir einfach nur lachen, tanzen und essen“  fand am 10. Januar 2015 das erste Weihnachtsfest für eritreische Flüchtlinge in Viernheim statt. Im geschmückten Sozialzentrum in Viernheim feierten 100 Asylbewerber zusammen mit ehrenamtlichen Helfern ein großes und stimmungsvolles Weihnachtsfest nach dem eritreischen Kalender, genossen landestypische Speisen und präsentierten traditionelle eritreische Lieder. … mehr

Theaterprojet ZeitGenossen

Seit 2011 initiiert der Frankfurter Kunstverein Art-Q e.V. Projekte im Bereich Musik und Theater. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der Vernetzung  und dem Austausch verschiedener Personengruppen und Thematiken. Diverse Projekte in Zusammenarbeit mit Schülern und Demenzkranken oder Studierenden und Inhaftierten konnten bereits realisiert werden. Auch 2015 ermöglichte der Verein mit seinem Projekt ZeitGenossen einen … mehr

Theaterprojekt „Zwischen Raum und Zeit“

Zwischen Raum und Zeit An der Frankfurt University of Applied Sciences hat sich eine Studentengruppe zusammengefunden, um gemeinsam ein Theaterprojekt zu entwickeln. Mit viel Gespür für „Raum und Zeit“ greifen die Studenten der Sozialen Arbeit das Thema der Integration von Flüchtlingen in unserer Gesellschaft auf und reden nicht nur über die dramatischen Auswirkungen einer Flüchtlingswelle, … mehr

ReiterCamp

Die Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)  in Marburg ist ein Bildungs- und Hilfsmittelzentrum und  hilft seit 1916 bundesweit Blinden und Sehbehinderten beziehungsweise bietet ihnen Unterstützung zur Selbsthilfe. Mit dem vielfältigen Spektrum an Möglichkeiten für blinde und sehbehinderte Menschen, wie zum Beispiel dem einzigen grundständigen Gymnasium im deutschsprachigen Raum, den dezentralen Internatswohngruppen in der Stadt, der Hörbücherei, … mehr

Neues Klettergerüst zum Toben

Damit sich die Kinder des Kinderzentrums in der Frankfurter Bleichstraße an der frischen Luft mal richtig austoben können, hat sich die Einrichtung ein neues Klettergerüst für den Außenbereich gewünscht. Das Kinderzentrum betreut zurzeit 69 Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren. Die Kinder, die diese Einrichtung besuchen, kommen zu einem großen Teil aus sozial … mehr

Neue Familiengruppe bei der ZirkuTopia e.V.

Inklusion leben auf besondere Art, das hat sich der ZirkuTopia e.V. auf die Fahne geschrieben und erreicht dieses Ziel mit Hilfe von artistischen Künsten wie Jonglieren, Kugellaufen, Trapez oder Clownerie. Sozial benachteiligte Kinder sowie Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung erhalten die Möglichkeit, zusammen mit Pädagogen und Künstlern diese Künste im Zirkus Buntmaus zu … mehr

Musiktheater-Projekt mit Flüchtlingen

„Hänsel, Gretel, Du und Ich“ – Eine Oper auf der Flucht Im Oktober 2015 ist das interdisziplinäre Flüchtlingsprojekt „Hänsel, Gretel, Du und Ich“ gestartet. Initiiert und geleitet vom Frankfurter Kulturverein Art-Q e.V. entwickeln drei Gruppen in diesem Musiktheater-Projekt bestehend aus jungen Flüchtlingen, Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) und Studierenden der Frankfurt … mehr

Gesundheitspartys für Menschen mit Migrationshintergrund

Seit 2013 führt die Landeszentrale für Gesundheit Rheinland-Pfalz erfolgreich Gesundheitspartys in verschiedenen Städten in ganz Rheinland-Pfalz durch. Ziel dieser Partys ist es, Menschen mit Migrationshintergrund bei einem gesunden Lebensstil zu unterstützen. Gesunde Ernährung, Bewegung und Stressbewältigung sind hier von zentraler Bedeutung. Auch Präventivmaßnahmen zur Vermeidung von Adipositas werden im Rahmen dieser Veranstaltungen vorgestellt. Umgesetzt wird … mehr

Forschen fürs Überleben

Jährlich erkranken in Deutschland knapp 40.000 Menschen an Leukämie. Für ein Drittel dieser Patienten ist die Transplantation von blutbildenden Stammzellen aus Blut oder Knochenmark die einzige Überlebenschance. Damit das auch in Zukunft so bleiben kann, sind Mediziner und Betroffene auf Spenden angewiesen – denn die Vorbereitung und Durchführung einer Transplantation sind teuer. Der gemeinnützige „Verein … mehr

Clownsbesuche in Altenpflegeeinrichtung

Humor und Demenz sind unvereinbar? Nicht im August-Stunz-Zentrum der Arbeiterwohlfahrt in Frankfurt. Dort besuchen schon seit 2013 Clowns vom Verein „Clownsmadams & Buben“ aus Darmstadt die Altenpflegeeinrichtung, um den Alltag der demenzkranken Bewohner zu bereichern. Die Clowns kommen alle zwei Monate für drei Stunden ins August-Stunz-Zentrum und gehen von Zimmer zu Zimmer. Sie lachen, singen … mehr

Bücherei für die Ganztagsschule

Die Kinder der Peter-Rosegger-Schule in Wiesbaden-Igstadt sollen eine eigene Schülerbücherei bekommen. Dafür setzen sich die Schulleitung und der Schul-Förderverein ein. Die Peter-Rosegger-Schule ist mit 103 Kindern die kleinste Schule im Stadtgebiet Wiesbaden und bietet neben musikalischem Unterricht auch Lesen – unter anderem mit ehrenamtlichen Lesepaten – an. Darüber hinaus wird die Peter-Rosegger-Schule ab dem Schuljahr … mehr

App für sprachtherapeutisches Training

Eine App für sprachtherapeutisches Training An der Hochschule Fresenius in Idstein kann man einen Bachelor in Science im Studiengang Logopädie erwerben. Jessica Hofmann ist Studierende an der Hochschule und hat sich in ihrer Bachelor-Arbeit einem neuartigen Ansatz gewidmet. Sie entwarf die Idee für ein Tool, mit dem Menschen mit Aphasie ihre Sprache leicht trainieren können. … mehr

Wald begreifbar machen

„Wir machen den Wald begreifbar“ Der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) beteiligte sich mit seinem Projekt „Wir machen den Wald begreifbar“ an der Ausschreibung um den Förderpreis 2015. Der Verein hat ein bereits bestehendes Waldprogramm gemeinsam mit Menschen mit Behinderung umgestaltet, sodass diese von dem Programm profitieren können. Es wurde ein Parcours der Sinne angelegt … mehr

Teddyklinik

Spielerisch die Angst vor dem Krankenhaus nehmen – die Teddyklinik Die Main-Kinzig-Kliniken stellten für einige Tage kleine kuschelige Patienten in den Mittelpunkt, nämlich Plüschtiere und Puppen. Dahinter steckt eine Aktion, die Kindern die Angst vor dem Krankenhaus nehmen soll. Die Kinder übernehmen die Rolle der Erwachsenen und begleiten ihre kleinen Teddys während der Behandlung, sie … mehr

Starkwindschirm für Schulgarten

Starkwindschirm für den Schulgarten – Selma-Lagerlöf-Schule Die Selma-Lagerlöf-Schule in Zeppelinheim in Neu-Isenburg hat seit 2011 einen Anbau für die Nachmittagsbetreuung. Außerdem konnte bei der damaligen Sanierung ein Schulgarten mit einem offenen Klassenzimmer verwirklicht werden. Leider liegt der Schulgarten auf der Südseite und kann somit im Sommer kaum oder gar nicht genutzt werden, weil die Sonneneinstrahlung … mehr

3up Chemiekisten

3up Chemiekisten für Kindergärten und Grundschulen Über 1.000 Fachkräfte in Bildungseinrichtungen hat das Unternehmen „3up“ aus Frankfurt am Main zum Thema „Chemische Experimente im Kindergarten- und Grundschulalter“ bereits weitergebildet. Mit Vorträgen, Fachdidaktik-Foren und Workshops werden Erziehern und Grundschullehrern Methoden und Praktiken zu 40 kindgerechten naturwissenschaftlichen Versuchen vorgestellt. Der Clou: Die teilnehmenden Bildungseinrichtungen bekommen am Ende … mehr

Schüler-Theater mit Demenzerkrankten

Berührungsängste abbauen und eine Brücke zwischen Demenzkranken und jungen Leuten bauen, so lautete das Ziel des Theaterprojekts „JugendAlter“ in Eschborn. Das von der Heinrich-von-Kleist-Schule Eschborn und dem Verein artQ e.V. initiierte Projekt, unter Regie der Frankfurter Künstlerin Maja Wolff und des Theaterpädagogen Timo Becker (vorm. Eschborner Theater der Generationen), schuf ein öffentliches Forum für Demenz. … mehr

„Sprungbretter für gesundes Leben“

Arzneimittelfonds würdigt ehrenamtliches Engagement 25. August 2013 Saarbrücken – Seine Förderpreise für ehrenamtliches Engagement hat der Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland heute (25.) in Saarbrücken übergeben. Richard Engelhard, Vorsitzender des Arzneimittelfonds, verwies in seiner Rede auf das Leitkriterium der diesjährigen Preisausschreibung: „Sport und Ernährung als Sprungbrett in ein gesundes Leben“. Diese Binsenweisheit werde bereits in der … mehr

big X – Zehn Jahre Engagement gegen zu viele Pfunde

Adipositasnetzwerk Rheinland-Pfalz e.V. feiert Jubiläum 23. August 2013 Die Bekämpfung des krankhaften Übergewichts stellt eine der zurzeit größten gesundheitlichen Herausforderungen dar. Vor zehn Jahren wurde das Adipositasnetzwerk Rheinland-Pfalz e.V. (ANW) als Forum für Fachleute und Betroffene ins Leben gerufen. Es widmet sich seither der Information über die Vermeidbarkeit und Folgen von Adipositas und stößt Projekte … mehr

Sprungbretter für gesundes Leben

Seine Förderpreise für ehrenamtliches Engagement hat der Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland 25. August 2013 in Saarbrücken übergeben. Richard Engelhard, Vorsitzender des Arzneimittelfonds, verwies in seiner Rede auf das Leitkriterium der diesjährigen Preisausschreibung: „Sport und Ernährung als Sprungbrett in ein gesundes Leben“. Diese Binsenweisheit werde bereits in der Kindheit häufig ignoriert und ein falsches Ernährungs- und … mehr

Sport und Ernährung

„Starke Kinder in Bewegung“ heißt ein Projekt des VfL Bad Arolsen, das Sport mit spielerischer Ernährungsberatung verbindet. Auslöser war die Erkenntnis, dass viele Kinder und Jugendliche sich zu wenig bewegen und kaum Kenntnis von gesunden Lebensmitteln haben. Das Besondere ist allerdings, dass es durch spezielle Hausaufgaben gelungen ist, Eltern und Geschwister einzubinden zu motivieren, die … mehr

Selbstvertrauen durch Sport

Die integrierende Rolle des Sports ist der zentrale Ansatz der Frankfurter Initiative „Bewegungsplus“. Sie geht in Schulen und Jugendeinrichtungen insbesondere auf solche Jugendliche zu, die bisher keinen Weg in einen Verein gefunden haben. Die Angebote der Initiative gelten für alle Kinder, denn beim Sport spielt die Herkunft, ob ethnisch oder sozial, keine Rolle und die … mehr

Schule für alle

Schüler aus Einwandererfamilien und bildungsfernen Elternhäusern sind in der Schule oft allein gelassen. Die fehlende Unterstützung der Eltern will die Initiative „Schule für alle im Landkreis Gießen“ durch die Vermittlung und Begleitung von Patenschaften ausgleichen. Lehramtsstudenten und BA-Studenten der Fachrichtung „Bildung und Förderung in der Kindheit“ verpflichten sich, ein Vor- oder Grundschulkind mindestens ein Schuljahr … mehr

Integrierender Tanz

Mittels Tanz Kinder mit körperlicher oder geistiger Behinderung in die Gesellschaft zu integrieren, ist das Anliegen des Alternativen Tanzclubs Bad Homburg. Das gemeinsame Tanzen von jungen Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen ist eine Bereicherung für beide Seiten. Gerade für Kinder, die sich etwa sprachlich nicht gut ausdrücken können, bietet Tanzen eine Möglichkeit des persönlichen Ausdrucks. … mehr

Clown-Professoren

Nicht Kindern, sondern erwachsenen Patienten widmet sich der Verein „ClownProfessoren“ an der Universitätsklinik Mainz. Durch Visiten am Krankenbett meist schwerkranker Menschen versuchen die ClownProfessoren des Vereins die Rehabilitation der Patienten durch Humor und Lachen zu erleichtern. ClownProfessor-Visiten hellen die Stimmung auf, fördern die Genesung und machen Mut. Davon hat der Verein den Fonds der Arzneimittelfirmen … mehr

Bockenheimer Schülertisch

Mit dem Bockenheimer Schülertisch“ sollen männliche Jugendliche mit Migrationshintergrund oder aus sozial benachteiligten und bildungsfernen Familien auf dem Weg in ein eigenverantwortliches Leben unterstützt werden. Die Angebote des Jungentreffs – einer Initiative des Nachbarschaftsheims Frankfurt am Main – umfassen neben klassischer Jugendarbeit auch Beratungs- und Krisenintervention. Zudem werden ein Nachmittagsprogramm mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, Prüfungsvorbereitung und … mehr

„KIKS UP“

Kinder und Jugendliche in ihrer Lebenskompetenz zu stärken ist das Ziel von KIKS UP, das 2004 vom Fachbereich Soziales, Gesundheit und Sport der Stadt Bad Nauheim, der Fachstelle Suchtprävention für den Wetteraukreis, dem Förderverein SV Schwalheim, KIKS UP, Jugend & Kultur e.V. und der Sportklinik Bad Nauheim mit dem Institut für Sporternährung e.V. initiiert wurde. … mehr

Gesundekids ausgezeichnet

Preis für Wiesbadener Initiative gegen Bewegungsmangel und Übergewicht 4. Dezember 2012 Mainz – Nie gab es mehr dicke Kinder und Jugendliche als jetzt. 15 Prozent von ihnen bringen zu viel Gewicht auf die Waage. Für den Wiesbadener Internisten und Kardiologen Professor Dr. Gustav G. Belz war dies 2005 Alarmzeichen und Anstoß für das Präventionsprojekt „gesundekids … mehr

„Abnehmen mit System“

Katholische Bildungsstätte Trier mit Förderpreis ausgezeichnet 4. Dezember 2012 Mainz – „Abnehmen mit System“, ein Präventionsprogramm der Katholischen Familienbildungsstätte Trier, ist heute (4.) in Mainz mit dem Förderpreis des Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland ausgezeichnet worden. Die Familienbildungsstätte bietet seit September 2004 in Zusammenarbeit mit zahlreichen Kooperationspartnern ein ambulantes Schulungsprogramm für übergewichtige Kinder und Jugendliche an. … mehr

Neue Wege zu Migranten

Adipositas-Netzwerk Saar mit Förderpreis ausgezeichnet 4. Dezember 2012 Mainz – Das Adipositas-Netzwerk Saar ist heute (4.) für sein Engagement gegen Übergewicht und Adipositas mit dem Förderpreis des Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland ausgezeichnet worden. In Mainz nahm die erste Vorsitzende Dr. Angelika Thönnes (Homburg) den mit 4.000 Euro dotierten Preis vom Geschäftsführer des Fonds der Arzneimittelfirmen … mehr

„Gesundheitsförderung und Prävention nachhaltig gestalten“

Fachforum diskutierte und verlieh den Arzneimittelfond-Förderpreis 2012 4. Dezember 2012 Mainz – Ein Fachforum im Erbacher Hof in Mainz, veranstaltet vom Adipositasnetzwerk RLP und dem Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. mit Unterstützung der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG), befasste sich mit einer der zentralen Fragen der Gesundheitsförderung und Prävention: Wie lassen sich Menschen … mehr

Theater der Generationen

Jede Woche treffen sich über 70 Menschen unterschiedlichen Alters in der evangelischen Andreasgemeinde von Niederhöchstadt im Taunus, um Theaterstücke zu erarbeiten und zu spielen. Die Jüngsten sind acht Jahre alt, die Ältesten 77. Die Großmutter, die allein lebt, trifft dabei auf Jugendliche, die sonst auch unter sich blieben. Das „Theater der Generationen“ zeigt damit Möglichkeiten … mehr

Bewegungsgarten

Die Universitätsmedizin Mainz gestaltet derzeit den Garten der Kinderklinik in einen Erlebnis- und Bewegungsgarten um. Verschiedene Spielgeräte und ein großes, begehbares Schiff sollen den Genesungsprozess der kleinen Patienten unterstützen. Darüber hinaus können die Kinder in einem Beet Pflanzen säen und anschließend das Wachstum beobachten. In einem kleinen Gebäude kann gespielt, gebastelt, gekocht und sich bei … mehr

Adipositas-Prävention

Der Arzneimittelfonds zeichnete 2012 mit seinem Förderpreis drei Initiativen in Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland für ihr Engagement gegen Übergewicht und Adipositas aus. Ein Preisgeld in Höhe von jeweils 4.000 Euro erhielten das Adipositas-Netzwerk Saar, das Präventionsprojekt „gesundekids – Fit fürs Leben“ und das Präventionsprogramm „Abnehmen mit System“ der Katholischen Familienbildungsstätte Trier.

Sportbekleidung

In neuen Trikots und Trainingsanzügen präsentiert sich die neu formierte zweite Mannschaft der Handball-Abteilung des TV Kloppenheim. Der Fonds der Arzneimittelfirmen hat die Finanzierung der Sportbekleidung im letzten Jahr durch eine Zuwendung in Höhe von 600 Euro unterstützt. Das Engagement für den Sportverein im Wiesbadener Stadtteil Kloppenheim passt zu den aktuellen Aktivitäten des Fonds, der … mehr

Frühkindliche Bildung und gesundheitliche Chancengleichheit im Fokus

Arzneimittelfonds vergibt Förderpreis 8. Dezember 2011 Frankfurt – Drei hessische Initiativen, die durch frühkindliche Bildung zu Primärprävention und gesundheitlicher Chancengleichheit von Kindern beitragen, wurden heute (8.) mit dem Förderpreis für ehrenamtliches Engagement und Selbsthilfe des Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland ausgezeichnet. Die Projekte „Kleinkindernachmittag“ des Vereins Kinderbauernhof Kassel, „Vorlesen in Familien“ der Phantastischen Bibliothek Wetzlar sowie … mehr

Bildung fördern – Gesundheit stärken

Fachtagung am 08.12.2011 im Literaturhaus Frankfurt e. V. 7. Dezember 2011 Die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen in schwierigen sozialen Lebensverhältnissen, sind ein wichtiges Thema in der gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit unserem Bildungssystem. Erkenntnisse aus einer Reihe von wissenschaftlichen Studien belegen einen Zusammenhang zwischen dem Bildungsgrad und seelischen wie körperlichen Erkrankungen. Frühkindliche Bildungsangebote bei Kindern zwischen … mehr

Primärprävention

Der Arzneimittelfonds zeichnete 2011 mit seinem Förderpreis hessenweit Projekte aus, die mit Unterstützung von Ehrenamtlichen einen Beitrag dazu leisten, durch frühkindliche Bildungsangebote und Aufbau von Elternkompetenzen die gesundheitliche Chancengleichheitvon Kindern zwischen drei und sechs Jahren in schwierigen sozialen Lebenslagen zu verbessern. Für ihre Beispielwirkung wurden die Projekte „Kleinkindernachmittag“ des Vereins Kinderbauernhof Kassel, „Vorlesen in Familien“ … mehr

Lungenfunktionsgerät

Die Selbsthilfegruppe „Allergie-, Neurodermitis- und Asthmahilfe Hessen e.V.“ unterstützt Betroffene seit über dreißig Jahren durch Informationen, Schulungen, Vorträge und Lungensport. Die Aktivitäten sind für die Betroffenen eine konkrete Hilfestellung und sollen eine möglichst hohe Lebensqualität sicherstellen. Zudem macht der Verein auf das „Organ Lunge“ in der Öffentlichkeit aufmerksam und informiert über Allergien, Neurodermitis, Asthma und … mehr

Jedem Kind sein Instrument

Über ein neues hochwertiges Klavier konnten sich Kinder und Lehrer der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden und der Struwwelpeterschule freuen. Der Arzneimittelfonds stellte der Musikschule dafür 5.000 Euro zur Verfügung. Das Klavier wird für das Kooperationsprojekt „Jedem Kind ein Instrument“ von Musik- und Struwwelpeterschule eingesetzt, bei dem alle Kinder im Regelunterricht über mehrere Jahre zusätzlichen Musikunterricht erhalten und … mehr

Projekte für mehr Bewegung ausgezeichnet

29. September 2010 Bingen – Für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement in der generationenübergreifenden Bewegungsförderung sind heute die Initiativen „Aktivspielplatz Herrngarten“ aus Darmstadt, „Im Fluss bleiben – Generationen im Park am Mäuseturm“ aus Bingen und „Vom Früchtchen zum Fallobst“ aus Kaiserslautern mit dem Förderpreis des „Fonds hessischer Arzneimittelfirmen“ ausgezeichnet worden. Hinter dem Fonds stehen Unternehmen der … mehr

Klinikalltag für Kinder

Mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro hat der Arzneimittelfonds bereits zum zweiten Mal die Teddybärenklinik des Bildungspartners Main-Kinzig (BiP) im Kreiskrankenhaus Gelnhausen unterstützt. Rund 500 Mädchen und Jungen aus Kindertagestätten und Kindergärten von Maintal bis Schlüchtern kamen mit ihren „kranken“ oder verletzten Kuscheltieren und konnten die Abläufe in einer Klinik hautnah miterleben. Auf … mehr

Bewegungsförderung

Der Förderpreis des Arzneimittelfonds widmete sich 2010 der generationsübergreifenden Bewegungsförderung. Für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement in diesem Bereich wurden drei Initiativen ausgezeichnet: Das Projekt „Vom Früchtchen bis zum Fallobst“ des „Lokalen Bündnis für Familien“ in Kaiserslautern, bei dem Jung und Alt gemeinsam Marmelade für einen guten Zweck herstellten, das Projekt „Bewegung im Park“ der Stadt … mehr

Sportgeräte

Der Turnverein Kloppenheim in Wiesbaden erhielt eine Spende in Höhe von 2.700 Euro. Dies ermöglichte dem Verein, eine Reihe von neuen Sportgeräten anzuschaffen. Unter anderem wurden ein Trampolin, ein Schwebebalken und Übungsspeere gekauft. Darüber hinaus wurde die Fußballmannschaft des Vereins mit neuen Trikots ausgestattet.

Ehrenamt und Selbsthilfe ausgezeichnet

Fonds Hessischer Arzneimittelfirmen vergibt Förderpreis 21. November 2009 Frankfurt – Für besonderes soziales und ehrenamtliches Engagement sind die Prostataselbsthilfegruppen im Raum Wiesbaden, das Haus der Begegnung in Bad Vilbel, das Hospiz Mainspitze in Ginsheim-Gustavsburg und das Handicapt Aktiv Forum in Idstein gestern (23.) in Frankfurt mit dem Förderpreis des „Fonds Hessischer Arzneimittelfirmen“ ausgezeichnet worden. Die … mehr

Lebensqualität für Alte und Kranke

Für besonderes soziales und ehrenamtliches Engagement wurden die Prostataselbsthilfegruppen im Raum Wiesbaden, das Haus der Begegnung in Bad Vilbel, das Hospiz Mainspitze in Ginsheim-Gustavsburg und das Handicapt Aktiv Forum in Idstein mit dem Förderpreis des Arzneimittelfonds ausgezeichnet. Die Preisträger teilten sich das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro zu gleichen Teilen. Der Förderpreis wurde im … mehr

Kirchenrestaurierung

Die Steinbacher St. Georgskirche aus dem 13. Jahrhundert bedurfte 2008 einer aufwändigen Restaurierung. Für die Sanierung der Außenanlagen ist allein die Kirchengemeinde finanziell verantwortlich und bat den Arzneimittelfonds um Hilfe. Der Fonds stellte 3.000 Euro zur Verfügung.

Information für Krebspatienten

Die Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft in Darmstadt hat es sich zum Ziel gesetzt, im Internet eine Informationsquelle für Krebspatienten und deren Angehörige zu schaffen. Dazu wurde ein Diskussionsforum unter www.krebs-kompass.de eingerichtet. Krebspatienten haben viele Fragen – und nicht immer können alle Fragen im Gespräch mit dem Arzt geklärt werden. In vielen Fällen fehlt es an Zeit, … mehr

Viernheimer Tafel

In Deutschland werden täglich viele Tonnen Lebensmittel weggeschmissen, obwohl sie noch verzehrfähig sind. Gleichzeitig gibt es Millionen Menschen, die nicht ausreichend zu essen haben. Die Viernheimer Tafel“ gibt an bedürftige Einwohner Lebensmittel aus, die von den Geschäften zuvor aus dem regulären Verkauf genommen wurden. Diese werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern abgeholt, aufbereitet und Menschen mit geringem … mehr

Teddybärenklinik

Die Bildungspartner Main-Kinzig GmbH konnte mit einem Betrag von 5.000 Euro für die Teddybärenklinik unterstützt werden. Bei einer Veranstaltung im Krankenhaus Gelnhausen im November 2008 erhielten Kinder die Gelegenheit, sich mit einem möglichen Krankenhausaufenthalt vertraut zu machen. (Photo, v.l.n.r.: Richard M. Engelhard, Geschäftsführer Engelhard Arzneimittel GmbH; Gerti Brünn-Betz, Projektleiterin Teddybärenklinik; Heike Blaum, Referentin für Bildungspolitik VCI Hessen; … mehr

Music-Contest für Behinderte

Unter dem Motto „Liebe ist … wenn aus Herzen Töne purzeln! Gottes- und Menschenliebe in Musik behinderter Menschen“ veranstaltete die Evangelische Behindertenseelsorge Gießen 2008 einen Music-Contest für Menschen mit Behinderung. 25 Gruppen und Einzelinterpreten präsentierten an zwei Tagen im Wilhelm-Kempf-Haus in Wiesbaden eine große Bandbreite an Musikstilen. Die Interpreten wurden von einer Jury aus professionellen … mehr

Veterinärstation

Dank einer Spende des Arzneimittelfonds werden die Tiere im hessischen Opel-Zoo medizinisch optimal versorgt. Der Fonds unterstützte die 2007 gegründete „Georg von Opel Hessische Zoostiftung“ bei der Einrichtung einer Veterinärstation durch die Übernahme der Kosten in Höhe von 13.400 Euro für ein Ultraschallgerät, ein Narkosegerät und einen Heißluftsterilisator. Rund 1.400 Tiere profitieren von der neuen medizinischen … mehr

Engagement in der ambulanten Palliativpflege

Drei Einrichtungen mit dem Förderpreis des „Fonds hessischer Arzneimittelfirmen“ ausgezeichnet 30. November 2007 Eltville im Rheingau – Für besonderes Engagement in der ambulanten Palliativpflege und –betreuung sind der private „Palliativpflegedienst Sonnenblume“ aus Bad Nauheim, der „Ambulante Kinderhospizdienst Frankfurt“ und der „Ambulante Hospizdienst &, Palliativberatung des Regionalverbandes Offenbach/Kinzig der Johanniter-Unfall-Hilfe“ gestern (29.) in Eltville im Rheingau … mehr

St. Elisabeth Straßenambulanz

Die Elisabeth Straßenambulanz bietet bereits seit 1993 eine medizinische Grund- und Erstversorgung für wohnungslose Menschen. Pro Jahr werden rund 9.000 Behandlungen durchgeführt. Der Arzneimittelfonds unterstützte das Projekt mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro. Mit dem Geld wurden Medikamente und Pflegemittel angeschafft.

Palliativpflege

Dem Palliativpflegedienst Sonnenblume GbR Bad Nauheim, dem Ambulanten Kinderhospizdienst Frankfurt und der Johanniter-Unfallhilfe e. V. Rodgau wurden 2007 der Förderpreis für ehrenamtliches Engagement und Selbsthilfe des Fonds zugesprochen. Durch den erweiterten Rahmen für diesen Preis wurden 10.700 Euro zur Verfügung gestellt. Der Preis wurde im feierlichen Rahmen eines gemeinsamen Fachforums „Hoffnung in der letzten Lebensphase“ … mehr

Engagement für Demenzkranke

„Demenz Forum Darmstadt“ mit dem Förderpreis für Selbsthilfegruppen ausgezeichnet 9. November 2006 Wiesbaden – Für sein Engagement, die Versorgungssituation von Demenzkranken und deren Angehörigen zu verbessern, wird das „Demenz Forum Darmstadt“ heute (9.) in Wiesbaden mit dem Förderpreis für Selbsthilfegruppen des Fonds hessischer Arzneimittelfirmen ausgezeichnet. Die Diplom-Heilpädagogin Dorothee Munz-Sundhaus wird den Preis stellvertretend für alle … mehr

Zukunftsperspektiven für die ältere Generation

„Stadtteilbüro Älter werden 50 plus“ mit Förderpreis für Selbsthilfegruppen ausgezeichnet 9. November 2006 Wiesbaden – Zukunftsperspektiven für eine älter werdende Gemeinde entwickeln – dafür engagiert sich seit fünf Jahren das „Stadtteilbüro Älter werden 50 plus“ Kassel-Harleshausen. Dafür wird die Einrichtung heute (9.) in Wiesbaden mit dem Förderpreis für Selbsthilfegruppen des Fonds hessischer Arzneimittelfirmen ausgezeichnet. Die … mehr