Haupt-Navigation

Restaurierung einer Kirchenorgel

Die evangelische Katharinenkirche in Steinau ist das älteste Gebäude der Stadt Steinau. Vorgängerbauten reichen bis in das 9. Jahrhundert zurück. Der heutige Bau datiert in Turm und Kernbau auf das Jahr 1273.

Die Kirche in der Mitte der Stadt Steinau ist ein Ort der Begegnung mit Kultur, Geschichte, Kunst und Religion. Inmitten von Zeugnissen einer mehr als 1000-jährigen Tradition christlicher Frömmigkeit und Steinauer Stadtgeschichte bietet die Katharinenkirche Raum für kulturelle Veranstaltungen im weitesten Sinne, für künstlerische Aktivitäten und für ein vielseitiges gottesdienstliches Leben. Theater, Konzerte, Kabaretts, Ausstellungen, Empfänge, Vorträge und Festlichkeiten, soweit sie mit dem sakralen Charakter der Kirche vereinbar sind, machen die „Kulturkirche Katharinenkirche“ zu einem lebendigen Mittelpunkt der Stadt. 

Die Orgel in der Katharinenkirche ist zweifelsohne ein historisch höchst bedeutsames Instrument aus dem beginnenden 19. Jahrhundert. Der Orgelprospekt stammt von 1682, das Orgelwerk (II/12) wurde 1834 von Georg Link aus Reinhards (tätig zwischen 1834 und 1854) gefertigt. Gerade die Integration eines Harmonium-Manuals, damals eine Novität, macht dieses Instrument zu einer deutschlandweiten Rarität. Hinzu kommt, dass die Orgel noch über eine funktionierende historische Balganlage verfügt, sodass die Luft mechanisch zugeführt werden kann. 

Die notwendigen Restaurierungsarbeiten an der historisch bedeutsamen Orgel unterstützt der Fonds der Arzneimittel mit einem Betrag von 1.500 Euro.

 

  • Restaurierung einer Kirchenorgel

Meta-Navigation