Haupt-Navigation

Entspannung im „Café Vergissmeinnicht“

Die Pflege und Betreuung demenzkranker Menschen zählt zu den anspruchsvollsten Aufgaben in der Arbeit mit alten Menschen. Der weitaus größte Teil dieser Arbeit wird von Angehörigen, Nachbarn und Freunden erbracht.  Oft müssen Angehörige 24 Stunden am Tag für den erkrankten Menschen da sein. Die Pflege und Betreuung demenzkranker Menschen ist intensiv und auch physisch und vor allem psychisch eine große Herausforderung.

Das Deutsche Rote Kreuz Saarlouis bietet mit dem Café Vergissmeinnicht den Menschen, die demenzkranke Angehörige zu Hause betreuen und begleiten, Entlastung an: Im Rahmen der Betreuungsgruppen im Café gibt es für die Patienten Möglichkeiten zum Singen, Spielen, leichte Bewegungsübungen und über die gute alte Zeit zu reden. Die Angebote sind den jeweiligen Fähigkeiten der demenzkranken Menschen angepasst. Sie werden in geselliger Atmosphäre beschäftigt und betreut. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer übernehmen unter Anleitung einer Pflegefachkraft die Arbeit mit den demenzkranken Menschen, während die Angehörigen sich Einkäufen, Arztbesuchen oder einer anderen wichtigen Auszeit widmen können. Solche Entlastungsangebote sind wichtig, um ein wenig Abstand vom belastenden Pflegealltag zu bekommen.

Das Demenzprojekt des DRK Saarlouis wird mit 1000 Euro von dem Fonds der Arzneimittelfirmen unterstützt.

 

  • Entspannung im „Café Vergissmeinnicht“

Meta-Navigation